W. Lutz Stiftung

LutzLogo_Stiftung1Am 22. April 1911 gründeten Bernhard Döbrich und Wolfgang Heckel das gleichnamige Unternehmen in Lauf an der Pegnitz. Bereits kurze Zeit später wurden am Laufer Schlachthofplatz die ersten Fabrikgebäude errichtet.

Mut, Weitsicht, unternehmerisches Handeln und eine Portion Glück legten den Grundstein für eine einzigartige Unternehmensgeschichte.

Mit Dipl. Kfm. Wolfgang Lutz verstarb im November 2006 der letzte Nachkomme einer erfolgreichen Unternehmerfamilie.

Seinem wegweisenden Vermächtnis ist es zu verdanken, dass unter dem Dach der gemeinnützigen W. Lutz Stiftung, deren Mittelpunkt die Förderung der Wissenschaft (beispielsweise der Krebsforschung) ist, noch heute unter dem Namen Döbrich & Heckel hochpräzise Bauteile aus keramischen Werkstoffen produziert werden.

 

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Projekte vorstellen, die die W. Lutz Stiftung unterstützt:

2017
http://www.klinikum-nuernberg.de/DE/aktuelles/neuigkeiten/20170113_Stipendienpreis-der-W_-Lutz-Stiftung.html

2015
https://www.klinikum-nuernberg.de/DE/ueber_uns/Archiv_Neuigkeiten/2015/20151022-Preis-Brueckl.html

2014
http://www.uk-erlangen.de/presse-und-oeffentlichkeit/newsroom/pressemitteilungen/ansicht/detail/hohe-spende-fuer-molekulare-krebsforschung/

https://www.fau.de/2014/03/news/panorama/studie-soll-nutzen-der-zweitmeinung-fuer-krebstherapie-ermitteln/